MAMUZ Museumszentrum Betriebs GmbH

MAMUZ

MAMUZ

MAMUZ

MAMUZ

MAMUZ

MAMUZ

MAMUZ

MAMUZ

MAMUZ

MAMUZ

MAMUZ

MAMUZ

MAMUZ

MAMUZ

MAMUZ

MAMUZ

MAMUZ

© Manfred Thumberger

nitsch museum, Ausstellung RITUAL

© Manfred Thumberger

© Manfred Thumberger

nitsch museum, Ausstellung RITUAL

© Manfred Thumberger

© teamniel

nitsch museum, Ausstellung SINNE UND SEIN

© teamniel

KONTAKT.

MAMUZ Museumszentrum Betriebs GmbH

MAMUZ Museum Mistelbach
Waldstraße 44-46
A-2130 Mistelbach

T 02572 20 71 9

Firmenbuchgericht: Landesgericht Korneuburg
Firmennummer: FN 288532m
UID: ATU 63133914
DVR: 4002279

Bankverbindung
Raiffeisenbank Mistelbach
IBAN: AT 444325010000000
BIC: RLNWATWWMIBHYPNATWW

INFO.

Geschäftsführer 
Mag. Peter Fritz
Mag. Bernadette Schager

Gesellschafter 
Niederösterreichische Kulturwirtschaft GmbH. 51,00 %
Stadt Mistelbach 44,00 %
Verein der Freunde des Museums für Urgeschichte 5,00 %

INSTITUTIONEN.

MAMUZ Schloss Asparn/Zaya

MAMUZ Museum Mistelbach

Künstlerische Leitung
Dr. Ernst Lauermann

nitsch museum

Künstlerische Leitung
Mag. Michael Karrer, MBA

MAMUZ

Entdecken, Staunen, Ausprobieren.

Erlebnisreich, farbenfroh und wissenschaftlich - so facettenreich wie das MAMUZ selbst sind auch seine Besucher! So ist Urgeschichte, Frühgeschichte und Mittelalterarchäologie gleichermaßen für Geschichtefans und für Familien spannend aufbereitet und dank interaktiver Stationen auch spielerisch erlebbar.

Das MAMUZ ist einzigartig – mit seinen zwei Standorten werden drei Ausstellungsbereiche (Dauerausstellung, Freigelände, Sonderausstellung) als Erlebnis innovativ und mutig Jaeger_Mammut=MAMUZ.jpgpräsentiert. Als oberste Priorität gilt dem MAMUZ, jedem einzelnen Besucher einen unvergesslichen Aufenthalt in der Urgeschichte zu ermöglichen. Das stetig wechselnde Angebot des MAMUZ, die laufenden Qualitätskontrollen und das Bestreben, Wissenschaft & Forschung mit Freude und aktivem Erleben zu verbinden, machen das Urgeschichtemuseum MAMUZ zum Must-See der modernen Museumslandschaft.

nitsch museum

Das nitsch museum in Mistelbach wurde von den Architekten Johannes Kraus und Michael Lawugger (archipel architektur + kommunikation) in Abstimmung mit Hermann Nitsch geplant und im Mai 2007 eröffnet. Es befindet sich im Weinviertel, der Region, wo der Künstler lebt und arbeitet.

Das nitsch museum zählt zu den größten monografischen Museen der Republik Österreich und versteht sich als Ort der Kontemplation und Sinnlichkeit. Seine Architektur ist an den Idealplan einer Klosteranlage angelehnt und umfasst Gebäudeteile, die als Haupt- und Seitenschiff, Chorraum, Krypta oder Kapelle bezeichnet werden und um eine

nitsch museum, Piazza
© Rupert Steiner
zentrale Piazza angeordnet sind. Der bis heute ungebändigte Wille des Künstlers nach dem Vordringen zum realen Geschehnis, zum realen Erlebnis und zur unmittelbaren, intensiven Wahrnehmung der Sinne und des Seins stellt den Ausgangspunkt und das immerwährende Leitmotiv für alle Ausstellungstätigkeiten und Unternehmungen des nitsch museums in Mistelbach dar.

Neben der Präsentation verschiedener Werkblöcke des Künstlers, wird sein Gesamtkunstwerk erforscht und dokumentiert. In der Bibliothek stehen zahlreiche Publikationen, Film- und Tonträger zur Person des Künstlers für Studienzwecke zur Verfügung.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden