Von 27. Mai bis 7. Oktober 2018 im Forum Frohner

Eva & die Zukunft

Von 27. Mai bis 7. Oktober 2018 im Forum Frohner

"Ein wenig Kitsch, Humor aber auch Kritik und Ernsthaftigkeit umfasst die neue Ausstellung im Forum Frohner in Krems. „Eva und die Zukunft. reloaded. Hommage an Werner Hofmann (Part 2)“ setzt sich mit dem Bild der Frau auseinander und basiert laut einer Aussendung auf der historischen Schau „Eva und die Zukunft“, die Hofmann 1986 in der Hamburger Kunsthalle zeigte."

27. Mai 2018 | noe.orf.at

Den Titel übernahm Hofmann von Max Klingers Radierzyklus „Eva und die Zukunft“ (1898) mit seinem bis heute nicht geklärten Inhalt: Für ihn handelte es sich um eine Relativierung der negativen religiösen Deutung der Frau und er meinte darin einen Ausweg des Künstlers aus den festgefahrenen charakterlichen Geschlechtervergleichen des späten 19. Jahrhunderts zu erkennen.

In der Schau wurden in zahlreichen Kapiteln die „Gegenbilder“ zu den männlichen Protagonisten von Kunst um 1800, Hofmanns in ganz Europa gefeiertem Ausstellungszyklus, präsentiert. Er wollte den femininen Blick als einen von wichtigen Nebenwegen zeigen, die zur Moderne führten. Somit diente die Ausstellung als Beweis für seine Grundthese einer polyfokalen Struktur der Kunst.

 

www.forum-frohner.at

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden