Barocktage Stift Melk: "Liebe und Untergang"

Intendant Michael Schade hat von 1. bis 5. Juni 2017 wieder Sängerpersönlichkeiten und Spitzenensembles gewinnen können.

"... 'Wir finden im Programm der Internationalen Barocktage 2017 alle Aspekte der Liebe - der irdischen ebenso wie der himmlischen. Das Spiel mit Gegensätzen ist eine barocke Erscheinung und der vermeintliche Unterschied zwischen Liebe und Untergang bietet Stoff für reizvolle musikalische Auseinandersetzungen', erläutert Schade das Motto des Festivals.

Sowohl die Barocktage für Kinder als auch das ebenfalls 2016 neu etablierte Format OffRoad Barock, ein Crossover zwischen Barock und Moderne, werden im Jahr 2017 weitergeführt. Schikaneders Jugend wird den Nachwuchs spielerisch an die barocken Wurzeln vieler auch heute noch aktueller Kinderlieder heranführen. Für OffRoad Barock konnten mit BartolomeyBittmann zwei der renommiertesten und vielseitigsten Musiker Österreichs gewonnen werden, die sowohl im Barock als auch in der Moderne zu Hause sind... "

noe.orf.at / 31. Mai 2007

"... Am Samstag erzählt das frisch gegründete Ensemble Il Dolce Conforto vom Untergang Jerusalems und feiern Chor & Orchester von The Sixteen Claudio Monteverdi in der Stiftskirche. Am Sonntag singt Flötistin Dorothee Oberlinger wie eine Sirene, fantasiert Gambistin Maddalena del Gobbo vom Paradies und singt das ensemble 15.21 von König Salomon. Und am Montag gehen BartolomeyBittmann 'offroad' in den Keller, bevor der Concentus Musicus zum Festivalabschluss die himmlische Liebe zelebriert – mit Bachs Pfingstkantaten in der Stiftskirche.

Premiere in Melk feiern heuer neben The Sixteen auch der Tölzer Knabenchor, die spanische La Grande Chapelle, die Hamburger Ratsmusik und Bassist Günther Groissböck. Und Uraufführung feiert das jüngste Auftragswerk der 26. Melker Barocktage – diesmal von Komponistin Johanna Doderer."

Alle Infos unter www.barocktagemelk.at und facebook!

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden